Baumwurzel entfernen:


Wer hatte noch nicht eine Hecke, den einen oder anderen Baum im Garten, von dem man sich irgendwann trennen musste? Ist der Baum bzw. Hecke beseitigt, hat man allerdings nur einen Teil des Problems gelöst. Was bleibt, ist der Baumstumpf, Baumwurzel bzw. die Wurzel von der Hecke:  Die Wurzel kann ausgebaggert werden. ABER: Dabei ensteht ein großes Loch im Garten und die ausgebaggerte Wurzel muss entsorgt werden. Das enstandene Loch muss mit Erde wieder aufgefüllt werden. Oft enstehen auch Schäden im Umfeld der Wurzel durch herrausziehen der Wurzelausläufer. Durch das hohe Gewicht eines Baggers entstehen tiefe Spuren im Garten und oftmals passen diese Machine nicht durch Tore oder Türen.

 

Die bessere Lösung:

Dabei lassen sich bei großen und kleinen Bäumen und Hecken die Wurzeln am einfachsten mit einer Baumwurzelfräse entfernen! Durch die kompakte Größe unserer Wurzelfräse sind wir in der Lage, durch Türen und Tore, auf Ihr Grundstück zu fahren. Das geringe Gewicht der Fräse hinterlässt im Garten keine tiefen Spuren. Mit dem Fräsgut wird das entstandene Loch wieder aufgefüllt. 

 

Wählt man den "natürlichen" Weg (Verrottung) zum Entfernen der Wurzel, braucht eine Wurzel je nach Baumart mindestens acht bis zehn Jahre, bis sie so stark verrottet ist, dass man die Reste problemlos entfernen kann.